Wer? Wie? Was?

Wer?
Du bist Helfer:in…
  • bei der Rettung,
  • bei der Feuerwehr,
  • bei der Polizei,
  • im Krankenhaus,
  • in der Pflege,
  • der kritischen Infrastruktur
  • oder in einem der vielen anderen Bereiche, die gerade jetzt in Zeiten von Corona unter besonderem Druck stehen?

…dann bist du bei uns richtig,
denn unser Angebot richtet sich genau an dich!

Wir sind Berater:innen…

die Helfer:innen Raum und Zeit zum Verschnaufen und Verarbeiten bieten- unkompliziert, einfach und unter vollster Verschwiegenheit. Mehr zu uns, findest du hier.

Viele unserer Berater:innen befinden sich noch in Ausbildung unter Supervision, das siehst du direkt an der Berufsbezeichnung unter ihren Namen. Das bedeutet, dass sie ihre Ausbildung noch nicht abgeschlossen haben und deshalb von speziell ausgebildeten Supervisor:innen begleitet werden. Das ist auch der Grund warum für die Beratung kein Honorar sondern eine (günstigere) Aufwandsentschädigung anfällt. Näheres dazu findest du hier.

Wie?
Berater:in deiner Wahl

Du suchst dir aus der Liste unserer Berater:innen jemanden aus, der/die dir sympathisch erscheint, stellst den Kontakt über einen der angegeben Kommunikationswege DIREKT her und vereinbarst einen Gesprächstermin.

Aus gegebenem Anlass, findet das Beratungsgespräch mit unseren Berater:innen dann entweder online (z.B. via Skype) oder am Telefon statt – je nachdem was dir angenehmer ist.

Wir weisen darauf hin, dass alle Beratungen und die damit einhergehenden Vereinbarungen zwischen dir und den Berater:innen geschlossen werden.

Du bist der/die Spezialist:in

Du entscheidest wann und wie viel Beratung für dich Sinn macht. Wir stehen dir sowohl gerne für einmalige Entlastungsgespräche als auch für längerfristige Begleitung zur Verfügung.

Vollste Verschwiegenheit

Die Berater:innen sind gesetzlich zur absoluten Verschwiegenheit verpflichtet – das umfasst deine Identität sowie den Inhalt eurer Gespräche. Wir bieten dir so einen vertrauensvollen Rahmen, in dem du ansprechen kannst, was du möchtest.

Aktive Mitarbeit

Beratung erfordert die aktive Mitarbeit der Klient:innen, diese leisten die eigentliche Veränderungsarbeit. Die Berater:innen der Helferzone stehen als fachkundige Prozessbegleiter:innen zur Seite. Die Wahl der Methode wie auch deren Abänderung unterliegt der Entscheidung der Berater:innen.
Die Klient:innen handeln in jeder Phase der gemeinsamen Arbeit eigenverantwortlich und sind sich dessen bewusst. Sie sind für ihre physische und psychische Gesundheit sowie ihr Wohlbefinden während der Beratungseinheiten in vollem Umfang selbst verantwortlich. Sämtliche Maßnahmen, die die Klient:innen aufgrund des Beratungsprozesses durchführen, liegen in ihrem Verantwortungsbereich.

Was?
Inhalte der Beratung

Der Inhalt und das Ziel der Beratung beziehungsweise der einzelnen Einheiten werden zwischen den Berater:innen der Helferzone und den Klient:innen gemeinsam im Rahmen einer Auftragsklärung individuell festgelegt.